Luna, Jack & Kiko (Aimee und Coco)

eingetragen in: Blog, Cat Content | 0
Luna & Jack

Meine 2 Räuber Luna und Jack wurden im Oktober 2006 auf einem Bauernhof geboren. Im April 2007 zogen sie dann bei mir ein.
Ich war relativ lange auf der Suche nach einem passendem Katzenpaar bis ich bei den zweien gelandet sind. Typischer Bauernhofkatzen, die sonst im Tierheim landen oder ertränkt werden.

Die 2 waren sehr aengstlich und versteckten sich immer hinter der Toilette. Nach und nach trauten sie sich erst Nachts und dann auch am Tag raus und ich hatten das erste Mal das Gefühl Katzen zu haben.

Jack & Luna

 

Jack & Luna

Innerhalb der ersten 2 Wochen wurden aus meinen 2 Katzen allerdings 5…Luna hatte Gepäck dabei. Die nächsten 12 Wochen waren stressig, aber total spannend. Die Katzenbabys haben dann alle ein gutes zu Hause gefunden.

Luna samt Nachwuchs
Katzenfamilie

Kiko ist kurz vor Weihnachten 2014 bei mir eingezogen. Irgendwie hatte ich auf einmal wieder diesen Drang nach einer weiteren Mietz und begab mich auf die Suche. Kiko ist ein Maikätzchen von 2014 und leider wurde bei der vorherigen Besitzerin eine Allergie festgestellt, so dass er dringend ein neues zu Hause brauchte. Schon beim Besuch war es um mich geschehen. Da er sehr gut sozialisiert schien, hoffte ich, dass es mit meinen 2 großen gut klappen würde. So war es dann auch. Am Anfang wurde gefaucht ohne Ende, aber schon nach wenigen Tagen haben sich alle akzeptiert.
Er ist das genaue Gegenteil meiner 2 großen. Jung, hibbelig, perfekt sozialisiert, schnurrt schon beim Anschauen:-)

Zwischenzeitlich hatte ich noch 2 weitere Kätzchen.
Die schneeweise wunderschöne Coco, welche sich leider nicht mit Luna verstand und meine wunderschöne Aimee, die leider nur ein halbes Jahr bei uns war und dann an FIP verstarb.

Aimee war die beste Katze der Welt. Eigentlich bin ich damals in die Pflegestation gefahren um mir eine rote Katze anzuschauen. Die war dann aber so überhaupt nicht mein Fall. Aimee schnupperte dann an mir, kletterte in meinen Schoß, legte sich hin, machte die Augen zu und fing an zu schnurren. Da wars um mich geschehen. Zu meinem Geburtstag durfte ich sie dann abholen und sie verstand sich sofort super mit Luna und Jack. Nur ein halbes Jahr später am 23.12. musste ich sie einschläfern lassen…. Meine kleine Aimee werd ich nie vergessen. Sie hat sich jede Nacht ein Nest in meinen Haaren gebaut und hat dann darin geschlafen. Morgens sah ich immer aus ey….aber egal die Katze war glücklich und es war einfach nur zu süß.

Aimee

 

Aimee

 

Aimee & Jack

 

Aimee & Jack

Coco war das genaue Gegenteil von Aimee. Sie kam auch von einem Bauernhof und wurde mit vielen anderen Kätzchen gerettet. Als ich sie abholen kam rannten überall bei meiner Freundin Kitten rum und ich schaute mich suchend nach nem weißen Fellknäuel um. Meine Freundin meinte dann nur etwas betrübt, dass Coco da hinten in der Box sitzt….Ich schaute in die Box und wurden sofort angefaucht. So habe ich noch nicht mal meine erwachsenen Katzen fauchen hören.
Der Anfang mit Coco war holperig. Ich bin jede Nacht aufgestanden und habe sie zugefüttert und ehe sie ihre Flöhe los war, durfte sie auch nicht zu den anderen. Nach und nach freundeten wir uns aber auch an und sie durfte dann die Wohnung erkunden. Mit Jack verstand sie sich gleich super…mit Luna gar nicht. Ich dachte das wird noch und habe es ein Jahr lang probiert, aber irgendwann muss man auch akzeptieren, dass eine Vergesellschaftung gescheitert ist. Ich bin mit Coco auch nie sonderlich warm geworden.
Coco ist jetzt Freigänger in Stuttgart und dezimiert dort die Vogel- und Mauspopulation.

Coco

 

Jack & Coco

 

Coco, Jack & Luna
Hier noch ein paar Bilder von meinem Lunatier
0

Bitte hinterlasse eine Antwort