Avon Frauenlauf am 04.05.2013

eingetragen in: Blog, Running, Wettkämpfe | 0

Der Avon Frauenlauf lockt mit einem kostenlosen TShirt und einer „MakeUp Tüte“. Das T Shirt ist dieses Jahr von Adidas gewesen und war pink mit grünen Adidasstreifen und der Aufschrift 30. Avon Frauenlauf. Dieser stand unter dem Motto „unbeschreiblich weiblich“, was auch auf dem Shirt vermerkt war.

Die Startunterlagenausgabe erfolgte unkompliziert bei Karstadt Sport am Zoo. Leider gab es keinen Kleiderbeutel.

Der Start/Ziel/Laufbereich war zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule. Hier war alles gut mit den Öffentlichen zu erreichen. Nicht so schön war, dass alle Stände auch in diesem Bereich aufgebaut waren und es damit sehr voll war. Es gab auch nicht wirklich einen abgetrennten Teilnehmerbereich, sodass überall ganze Familien durchdrängelten.

Ausgeschildert war alles gut und so haben wir auch schnell den AvonLKW gefunden. Hier wurden die Avontüten ausgeteilt. Sie enthielten 1 Duschbad, 1Lotion, 2Tüten Pistazien, Werbung und 1 Avonheft.
Ich hatte noch an einem Avongewinnspiel teilgenommen und nochmal extra ein Pflegeset gewonnen. Es bestand aus einer durchsichtigen rosa Waschtasche, einem Schwamm und 1xDuschbad und Lotion.

Eine offizielle Kleiderabgabe gab es nicht. Für 5 Euro konnte man einen Rucksack in eine bewachte Gepäckablage geben. Das ist schon ein großer Minuspunkt gewesen. Ich hatte nur 5 Euro dabei und damit fiel es dann auch aus, sich auf dem Gelände etwas zu kaufen.

Der Lauf an sich war ok. Meine Freundin bestritt ihren ersten offiziellen Lauf und so ordneten wir uns ganz hinten ein. Der Lauf ging über die Straße des 17. Juni zur Siegessäule und dann links in den Tiergarten hinein und wieder zurück zum Brandenburger Tor. Es gab auf der 5k Strecke gleich 2 Verpflegungspunkte an denen Wasser gereicht wurde.
Gleichzeitig bestand die Möglich die 5km Strecke mit oder ohne Zeitmessung, die 10km mit Zeitmessung zu laufen oder 5km zu joggen. Je nach Lauf starteten die Sportlerinnen aber zu verschiedenen Zeiten.
Die Stimmung war gut und es waren auch relativ viele Menschen an der Strecke.

Jede Teilnehmerin bekam eine goldene Medaille und bei Wunsch auch eine nicht personalisierte Urkunde im Ziel. Außerdem wurde Wasser und alkoholfreies Bier gereicht. Eine personalisierte Urkunde bekommt jede Teilnehmerin noch zugeschickt.
Aufällig war das hier nicht die ersten drei Läuferinnen geehrt wurden sondern, die auffälligsten:)

Die Kleiderbeutelausgabe funktionierte ohne Probleme und so waren wir relativ schnell wieder auf dem Heimweg.

Da meine Freundin mit lief und ich durch Rückenprobleme sowieso die gesamte letzte Woche nicht laufen war, entschied ich die gesamte Strecke mit ihr zu laufen. Nach 38.33/34min waren wir dann im Ziel.

Bitte hinterlasse eine Antwort