B2Run Firmenlauf 2013

eingetragen in: Blog, Running, Wettkämpfe | 4

Der erste Lauf in dieser Woche sollte gleich wieder ein Wettkampf sein. Letztes Jahr war der B2Run mein erster überhaupt jemals gelaufener echter Lauf.

Dieses Jahr wollte ich, nach dem auf Zeit gelaufenen HM am Sonntag, noch langsamer sein als im letzten Jahr. Da lief ich 42min. Heute sollte es daher ganz entspannt zugehen.

Der Start des B2Runs erfolgte laut Plan gegen 19.30. Es war eine 6km Strecke zu absolvieren. Ich kam gegen 18:45 im Stadion an und zog mich schnell um. Meine Firma hatte ein Firmenshirt gestellt. Leider war es nur aus Baumwolle. Vor dem Start lief ich mich kurz ein und machte ein bisschen LaufABC.

Da ich langsam laufen wollte, stellte ich mich im 4. Startblock auf. Nach uns sollten nur die Nordic Walker kommen. Hier stand schon eine Kollegin, die ich nur am TShirt erkannte. Wir kamen etwas ins Gespräch und ich beschloss den Lauf mit ihr zu laufen. Im Training hatte sie schon die 5,5km in 1h geschafft. Ich sagte ihr, sie solle einfach laufen und ich würde mich schon anpassen.

Leider erfolgte der Start für den 4. Block erst gegen 20 Uhr…das hätte man doch vorher publik machen können, denn dann hätte ich mich länger aufgewärmt. So standen wir einfach viel zu lange rum und wurden wieder kalt.

Der Lauf an sich war dann sehr entspannend. Wir wechselten immer zwischen  Laufen und Gehen hin und her und brachten die gesamte 6km Distanz dann in 56,27 hinter uns. Mein Durchschnittspuls lag bei 130. Na wenn das kein regeneratives Training ist, dann weiß ich auch nicht:-)
Für meine Kollegin war es eine tolle Steigerung der eigenen Leistung! Sie zog übrigens kurz vor dem Ziel davon, so dass ich auch dieses Jahr wieder offiziell letzte meiner Firma wurde.

Die Strecke an sich führte kreuz und quer über das Olympiagelände im Westen Berlins. Schade war, dass es recht dunkel war als wir dann vorbei kamen und dass auch die Sambaband nicht mehr spielte. Ich finde gerade die letzten Finisher sollten auch in den Genuss kommen.

Wir holten uns dann schnell unsere Medaille und gingen zurück zum Stand unserer Firma. Hier wartete auch schon mein Freund auf mich, der einfach so ohne Training heute die 6km in 28,27 lief. Ohne Worte!!!!

Eine kleine böse Überraschung hatte ich beim dritten km. Mich stach eine Wespe in die rechte Wade. Das tat sofort richtig weh. Ich bin allergisch gegen jegliche Form von Insektenstichen und reagiere manchmal echt nicht schön. Auch hier tat es wieder richtig weh, wurde schnell rot und hart und behinderte mich wirklich auf die letzten Meter. Aber na ja zum Glück war das Tempo ja sowieso nicht hoch.

Wahrscheinlich war das mein letzter B2Run, da ich im nächsten Jahr nicht mehr für die Firma arbeiten werden. Es ist in jedem Falle eine schöne Möglichkeit sich auch mal mit den Arbeitskollegen außerhalb der Arbeit zu treffen.

0

4 Antworten

  1. lauf:tyrann
    | Antworten

    *hüstel* Die Wespe wollte dich doch nur "anstacheln"..muahahhahaa….also komm', der Wortwitz passt doch super?! 😀

    • Joshly
      | Antworten

      sagen nur die, die nicht gestochen wurden!!!!

  2. laufwelt
    | Antworten

    Finde ich toll, dass Du Deine Kollegin begleitet hast! Hoffe der Wespenstich hat sich im Nachhinein nicht als so schlimm herausgestellt!

    Ich war gestern übrigens auch dabei – siehe: http://laufwelt.wordpress.com/2013/08/29/b2run-2013-berlin/

    • Joshly
      | Antworten

      hab leider immernoch ziemlich zu tun mit dem Ding. Kühlen, kühlen, kühlen. Lauftraining muss schließlich trotzdem absolviert werden:-)

Bitte hinterlasse eine Antwort