Women’s Run München

eingetragen in: Blog, Running, Wettkämpfe | 8
Heute war, der von mir lang erwartete Women’s Run in München. Ich flog Freitag Abend kurz nach 9 mit etwas Verspätung aus Tegel los. Laut Kapitän dachten die Fluglotsen wir wären schon weg und schickten uns daher niemanden, der uns aus der Startposition zog. Nun ja sowas stärkt doch das Vertrauen! Gegen halb 11 war ich dann endlich in München und ging dann auch relativ schnell ins Bett.
Am Samstag ging ich dann um 9Uhr zum Bäcker, den Vormittag verbrachten wir dann zu Hause: Hier lernte ich die klitzekleine IPad Familie meines Vaters kennen: Er nennt 3 sein Eigen und war doch ganz begeistert von der Vorstellung eines eigenen Tablets. Mir nichts dir nichts fuhren wir dann in die Stadt und beehrten Base. Nun schreibe ich meinen ersten Post direkt von meinem neuen Samsung Galaxy Quest und bin bisher sehr zufrieden. Es fehlt nur noch ein Name für meinen neuen kleinen Freund. Vorschläge sind gern gesehen!!
Aufgrund der doch fortgeschrittenen Zeit rasten wir zum Olympiapark, wo mein Vater mich dann zum Einsatzort brachte. Hier stellte ich mich am Startunterlagenzelt an und danach beim T-Shirt. Mein Güte die T-Shirt Schlange war ja ewig lang!!! Ich hatte aber fest damit gerechnet, dass ich im Powerfrau Shirt starten würde und daher gar kein anderes dabei!! Wieder was gelernt, denn das nächste Mal werde ich definitiv eins mitnehmen. Achso Bemerkungen zur Startnummer könnt ihr euch verkneifen lach.

Ich hatte dann nicht mehr lange zum Umziehen und wollte ja vor dem Lauf noch eine Freundin aus dem Naschkatzenforum treffen. Daher wurde alles wirklich knapp. Wir haben uns dann aber doch noch in dem Gewusel gefunden und gut unterhalten. Sie war quasi die erste, die mir immer mit offenen Ohr zur Seite stand und alle meine Laufanfängerfragen beantwortet hat. Daher war es auch endlich mal schön ein Gesicht zu dem Usernamen zu haben:-) Leider war das Treffen nur sehr kurz, aber wenigstens hat es nach ca 1.5Jahren Online-Freundschaft endlich mal geklappt.

Ich stand dann überpünktlich genau 16.28Uhr! an der Startlinie, nun ja jeder ganz weit weg von der Startlinie hinter all den anderen, aber egal. Ein Durchkommen war nämlich wirklich nicht mehr möglich. Der Lauf an sich war dann nur 4.9km lang und ich brauchte gute 28min. Ich hätte jedoch viel weiter vorn starten sollen. Es war wirklich richtig anstrengend ständig um die Mädels rumzurennen. Na ja fürs nächste Mal weiß ich Bescheid und bin dann auch eher an der Startlinie. 28min war natürlich viel zu schnell für meinen Knöchel, aber ihr wisst ja wie das ist….Danach war er schon etwas empfindlich aber heut morgen ist wieder alles gut. Wir werden heute vllt noch in den Zoo gehen und ne Runde spazieren ist dann sicherlich etwas entspannter. Gelaufen wird heute daher nicht.
Mit der Zeit wurde ich jedenfalls 61. in meiner Altersklasse und 221. insgesamt.

Danach löste ich alle Gutscheine ein, die ich mit den Startunterlagen bekommen hatte. Es gab also die sagenumwobene Finishertasche, die ich leider etwas enttäuschend fand. Ich hab euch mal alles fotographiert was drin war. Plus ganz viel Werbung, die ich nicht fotographiert hab. 

Weiterhin gab es noch einen Gutschein für ein alkoholfreies Erdinger und 30% auf ein Powerfrau TShirt. Ich hatte ja schon im Vorfeld mit dem Gedanken gespielt mir so ein Pulli zu kaufen, weil mir die Kollektion so gut gefiel. Die Sachen waren auch echt schön von der Qualität her, aber dieser riesen Powerfrau Schriftzug mitten auf der Brust, war nicht wirklich mein Fall und ich entschied mich dann doch dagegen. 
Auffallend war dass es verdammt viel Intimpflegepröbchen in der Tasche gab. Anscheinend haben Läufer alle ein Problem damit, aber gut, nun hab ich einen Vorrat, der bis an den Rest meines Lebens reicht. Schön war auch die Werbung einer Firma mit dem Slogan „Bist du in Balance“. Natürlich denkt man da sofort an Scheidenpilz:D Dafür haben sie nämlich Medikamente vertrieben. Kostenlos gabs übrigens von dieser Firma einen Handydisplayreiniger. Na wenn das kein Outing ist.
Ich bummelte dann noch mit einer anderen Freundin (vom Club der Töchter) durch das Womens Run Village und erspähte hier und dort noch ein paar interessante Sachen und schlug natürlich auch zu. Ich kaufte mir einen Buff von der Firma Eleven. Danach hatte ich ja schon lange gesucht und nie einen gefunden, der mir gefallen hat. Aber da der Winter naht und ich dieses Jahr definitiv durchlaufen will, wurde es nun endlich Zeit.
Außerdem gab es auch einen CEP Stand und auch hier konnte ich nicht wiederstehen und holte mir endlich die Kompressionssocken in Rosa. Dazu gab es noch ein kostenloses T-Shirt von CEP. Immer her damit!! 
Den Nachmittag und Abend verbrachte ich dann mit Julia. Eigentlich wollten Julia und ich heute unseren langen Lauf gemeinsam laufen. Da ich ja aber nicht darf und sie lieber den TegernseeHM laufen wollte, trafen wir uns eben beim Womens Run. 
Wir haben uns bei Facebook über den Club der Töchter gefunden und haben uns auf Anhieb gut verstanden. Eigentlich wollte sie dieses Jahr auch ihren ersten Marathon in München laufen, aber leider lief das Training nicht so gut und nun läuft sie „nur“ den halben. 
Wir verstanden uns aber auf Anhieb super und suchten uns dann abends ein Restaurant. Letztendlich landeten wir beim Wassermann in der Herzogstraße. Vorher klapperten wir 3 Restaurants ab, die alle zu voll oder total steif waren. Hier aber war es ganz nett. Ich hatte Wokgemüse im Bananenblatt mit Basmatireis und Julia total leckere gefüllte Nudeln mit Käse und Pflaumenmus glaub ich. Jedenfalls waren die super. Zum Nachtisch gabs ein Stück Schokokuchen mit einer Kugel Blaubeereis….mhhhhhhhh. 
22 Uhr holte mich mein Vater dann ab und wir fuhren wieder zurück nach Haar. Mensch, das ist ein Service gefahren zu werden:-) Fand ich gut. 
Abends lernte ich dann mein neues Tab (füge deinen Wunschnamen ein) kennen und ging dann erst gegen 2 ins Bett. Dementsprechend stand ich heut erst gegen 11 auf. Ich bin das gar nicht gewohnt, dass die Zimmer so abgedunkelt werden und da verschläft man ja wirklich den ganzen Tag. 

8 Antworten

  1. […] Women’s Run München […]

  2. […] Jeder Teilnehmerin erhält außerdem ein T-Shirt und einen bunt gefüllten Starterbeutel.Meinen Bericht vom Women’s Run letztes Jahr könnt ihr hier lesen: Klick! […]

  3. In unmittelbarer Ferne
    | Antworten

    Irgendwie hab ich jetzt totale Lust mich nächstes Jahr auch dafür anzumelden. Auch wenn die Tasche nicht so überragend war. Das Gefühl mit so vielen Menschen an den Start zu gehen, ist halt irgendwie unbezahlbar.

    • Joshly
      | Antworten

      Huhu, na klar mach doch mit. Wieso hats denn diesed Jahr nicht geklappt? Wird bestimmt wieder gut!
      Lg

  4. laufwelt
    | Antworten

    Ein schöner Bericht und cool, dass es auch mit dem Laufen geklappt hat! Hoffe nun, dass in weniger als zwei Wochen alles beim Marathon klappt! Ich drücke Dir jedenfalls ganz doll die Daumen!

    • Joshly
      | Antworten

      Danke dir, ja das hoffe ich auch

  5. Anonym
    | Antworten

    …..Vielleicht gibt es ja mal wieder ein Wiedersehen! Hoffe,dass es mit deinem Fuss bald wieder besser geht und du dir alle (Lauf)Wünsche erfüllen kannst. Ich warte jetzt noch auf Antwort von meiner Laufazubine um ein paar gemütliche Kilometer zu drehen.
    Ich knuddel dich nochmals ganz lieb und herzlich!
    Bussi Petra

    • Joshly
      | Antworten

      Bestimmt!
      Danke dir, ich hoffe auch, nach gestern bin ich aber doch ganz zuversichtlich. 2 Wochen sind ja noch. Das wird schon.
      Viel Spaß heute bei deinem Lauf:-)

Bitte hinterlasse eine Antwort