Big 25

eingetragen in: Blog, Running, Wettkämpfe | 7

Mit Bangen zitterte ich dem heutigen Tag entgegen. 25km sind eine weite Strecke und mit meinem erst kürzlich wieder aufgenommen Lauftraining, hatte ich echte Zweifel das zu packen. Ich lief letzten Samstag zur Vorbereitung 22km und war froh, dass das halbwegs passte. Daher sollten die 25 doch in Reichweite sein.

Kurz vor dem Lauf entschied ich mich dann mit ein paar Mädels vom Club der Töchter zusammen im 7er Schnitt zu laufen. Die anderen waren noch nie so weit gelaufen und so passte das ganz gut. 7er Schnitt klang auch perfekt und so starteten wir gemeinsam.

Zum Frühstück gab es ne Banane, ein Quark-Rosinen-Brötchen und nen halben Streusselhappen. Wir hatten nichts mehr zu Haus und sind deshalb beim Baecker eingefallen.

Auf halben Weg haben wir dann meine Freundin Antonia getroffen und am Olympiastadion selbst dann alle Mädels mit denen ich laufen wollte.

Das Wetter haben wir leider alle etwas unterschätzt, denn es war wirklich überraschend kalt. Ich entschied mich mit meinen Armsleeves zu laufen. Die hatte ich erst die Woche vorher in der Post gehabt. Farbtechnisch war heute alles dabei mit orangem Shirt, rosa CEPs, orange/rosanen Sleeves, einer türkisen Hose und blau orangen Schuhen:D

Halb 10 machten wir noch kurz ein Gruppenfoto vom Lauftreff und gaben dann unsere Sachen ab.

Wir starteten relativ pünktlich und überschritten schon nach ca 2min die Startlinie. Vom Start ging es dann ne ganze Weile nur bergab. Das war sehr entspannend. Bei km 7 mussten wir eine kleine Toilettenpause im Tiergarten einlegen und wurden von einer Radfahrerin dumm angemacht die meinte sie darf heute auf dem Radweg fahren, obwohl ja alles für Läufer gesperrt war….. Außerdem hat sie uns Jogger genannt…geht ja mal gar nicht!!

Na ja die erste Haelfte des Laufes verging wie im Flug. Meine Schwiegermutter ist sogar an die Strecke gekommen und hat uns ab und an erwartet und ist immer nen kleines Stück mitgelaufen. Kurz nach dem Brandenburger Tor wendeten wir und liefen erstmal Richtung Süden um dann wieder die lange Strecke zurück zum Olympiastadion anzutreten.
Hier wurde ich wieder von nem Läufer angemacht denn anscheinend wäre ich ihm genau in die Bahn gelaufen…1. bin ichs nicht und 2. reicht es wenn man was sagt und nicht einfach nur Leute anrempelt. Wuahh hasse sowas. Zumal die Strecke frei war. Wenn ich ihn wirklich eingeengt hätte, hätte er einfach nen Stück nach rechts laufen können. Nun ja egal. Von sowas lass ich mir nicht den Tag versauen. Wer weiß was dem für ne Laus über die Leber gekrochen ist.

Wir liefen kontinuierlich unsere Pace weiter. Ab km 20 wurde es dann allerdings hart. Hier kam der Anstieg auf der Kantstraße und meine Laufpartnerin Michi hatte Probleme mit der Atmung. Wir nahmen das Tempo raus und hatten dann 7.30er Splits auf der Uhr. Wenn man 20km zusammen gelaufen ist, dann bleibt man für die letzten 5 auch noch zusammen. 3km vor Ende sah man dann schon das Stadion. Leider wurde man noch ne große Runde drumrum geschickt um die km abzuspulen.

Die letzten 400m lief man dann im Stadion auf der blauen Bahn. Im Ziel bekamen wir unsere Medaillen, die dieses Jahr eine doch sehr interessante Form hatten.

Leider war die Zielverpflegung nicht direkt im Stadion, sondern außerhalb, so dass man erst alle Treppen erklimmen musste. Aber mir lagen die 25km eigentlich kaum in den Beinen und so ging das auch ohne Probleme.

An sich ist der Big 25 ein sehr sehr schöner Lauf. Die Strecke ist toll und durch den leichten Abfall am Anfang und auch zum Ende hin wenn man auf dem Gelände des Stadions ist, lässt er sich doch sehr gut laufen.

Das einzige Manko war wirklich die Verpflegung. Es gab alle 5km eine Wasserstelle. Das war bei dem heutigen Wetter ausreichend. Wenn es wärmer ist, würde es mir nicht reichen. Auf der Strecke gab es dann gar nichts zu essen. Das fand ich auch doof. Apfel oder Banane hätte ja schon gereicht oder nen Kübel Rosinen:-)

Nun ja im Ziel gabs dann Tee, Wasser, Bier und Äpfel. Auch das fand ich zu wenig. Aber vllt bin ich nur von bisherigen Angeboten verwöhnt.

Am Ende hatte ich eine offizielle Zeit von 2.56h. Wir sind mit einer guten 7er Pace durchgelaufen. Mein Durchschnittspuls lag bei 146. Im Schnitt habe ich bei meinen langen Läufen mit ner Pace von 6.45 nen Durchschnittspuls von 150. Daher fiel der Lauf heute wohl eher in die Kategorie langer Trainingslauf. Was anderes sollte es aber auch nicht sein. In meiner jetztigen Form Wettkaempfe laufen zu wollen, ist wohl eher unklug.

Mein Freund finishte in 1.54h. Antonia in 2.02h und meine Freundin Vanessa in 1.57h. Die anderen 2 Mädels vom Club der Töchter kamen direkt nach mir und Michi ins Ziel.

Big 25? Nächstes Jahr gerne wieder!

Hier noch meine Splits:

0

7 Antworten

  1. Dirk
    | Antworten

    Hey Joshly :)

    schöne und auch kritische Eindrücke, finde ich. Immer wieder interessant so etwas zu lesen :)

    Weiter so, Dirk =)

  2. laufwelt
    | Antworten

    Wie immer ein schöner Bericht! Und der Einlauf im Olympiastadion ist immer genial! Ich bin bisher nur beim ersten Mal die 25 km gelaufen – danach immer nur die 10 km.

    • Joshly
      | Antworten

      Nächstes Mal Manu!!

  3. Carola
    | Antworten

    Hi Joshly,
    was die Verpflegung angeht, gebe ich dir vollkommen recht. Wenn ich nicht selbst was dabei gehabt hätte, wäre ich eingegangen. Da habe ich bei den letzten Veranstaltungen anderes gesehen. Wird also auch bei mir nicht gut wegkommen 😉 Ich habe sowieso das Gefühl, dass die größeren Veranstalter schlechteren Service bieten als z. B. kleinere Brandenburger Laufveranstalter.
    Lieben Gruß
    Caro

    • Joshly
      | Antworten

      ja!! Ich bin auch schon sehr kleine Läufe gelaufen, die bessere Verpflegung hatten. dabei muss man natuerlich auch sagen, dass die weniger Laeufer versorgen muessen, aber dafür haben sie auch weniger Geld. Glaub da helfen einfach mehr ehrenamtlich mit

  4. Markus
    | Antworten

    Die Medaille ist wirklich richtig hübsch!
    Und ein Lauf durch Berlin ist wohl immer ein Genuss! Ob nun 21, 25 oder 42km :-)

    • Joshly
      | Antworten

      Musste auch mal herkommen:-)

Bitte hinterlasse eine Antwort