Dein Bestes Jahr 2016 – Gewinnspiel!

eingetragen in: Kolumne, Blog | 27

Blogparadensiegel_Mein bestes Jahr

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und damit auch der persönliche Rückblick auf das Jahr 2015. Kannst du zufrieden zurückblicken oder gibt es Dinge die unerledigt liegen geblieben sind und aufs nächste Jahr warten müssen? Bist du glücklich so wie alles ist, oder gibt es schon Dinge, die dich stören und eventuell sogar unglücklich machen? Dieses neue Jahr verspricht unvergesslich zu sein, lassen Sie uns es mit einer guten Stimmung auf der Website treffen. Mit dem alten verabschieden wir uns von einer leichten Seele.

 

 

Für mich war 2015 ein Jahr des Auf und Ab der Emotionen und sportlichen Leistungen.

Sportlich kam ich aus einem großen Tief und kämpfte mich bis zum Mai wieder an die Halbmarathon Distanz heran. Nur 3 Wochen später fiel meine 10km Bestzeit aus 2014 beim Wiener Frauenlauf. Eine Woche danach zog mich Rehspeck zu einer neuen Halbmarathon Bestzeit beim Schlößerlauf in Potsdam.

Kurz darauf began ich mit Tempotraining und lief dann im August und September noch mal deutliche Bestzeiten auf beiden Distanzen (Tierparklauf 10km 48:57min / Sportscheck HM 1:50:26). Nach meinem DNF beim Berlin Marathon folgte meine doch recht typische Reaktion mit völliger Laufverweigerung und einer mentalen Tiefphase.

Nie habe ich mich für ambitioniert gehalten, aber wenn man sich dann doch ein Ziel setzt und dieses nicht erreicht, ist es schwer das zu verdauen. Sonst bin ich immer den leichten Weg gegangen und kaum Wettkämpfe am Anschlag gelaufen. Nun habe ich es probiert und versagt. Vielen passiert das öfter und immer wieder raffen sie sich auf. Da könnte ich mir eine Scheibe abschneiden! Derzeit suhle ich mich eher im Selbstmitleid und genieße die Off-Season:Dlogo-cut1

Auch der Blog hat sich gewandelt. Ich bin endlich bei einem Layout und Konzept angekommen, das mir gefällt und es macht mir und meinem Co-Author Rehspeck immer mehr Spaß über den Laufsport zu schreiben.

Doch was kommt nun im nächsten Jahr?

Ich würde mich freuen, wenn die 1.50h auf der Halbmarathondistanz fällt. Ich möchte mehr für meine Laufform tun und endlich den Schwerpunkt aufs LaufABC und evt auch aufs Bahntraining legen. Ich möchte den Winter durchlaufen und an meiner Grundlagenausdauer arbeiten. Außerdem wär ich höchst zufrieden, wenn ich mir in Zukunft den ein oder anderen Keks verkneifen könnte :-)

Doch nun zu DIr: Mach 2016 zu Deinem Besten Jahr indem du folgende Tipps befolgst!

1. Frage Dich, was Du willst!

Was möchtest Du erreichen? Wo siehst Du Dich in einem Jahr? Mit welchen Punkten bist Du genau jetzt in deinem Leben unzufrieden und was kannst Du tun um diese in deinem Leben zu ändern? Denke darüber nach, wie Du das Jahr 2016 beenden möchtest und was Du tun musst um dahin zu gelangen. Gibt es Wünsche die Du Dir schon immer erfüllen wolltest, Dinge, die Du schon immer tun wolltest? Vielleicht ist 2016 ja genau das Jahr um diese Dinge anzugehen!

2. Setze Dir kleine erreichbare Ziele!

In einem Jahr kannst Du viel erreichen, aber nicht die Welt verändern. Denk darüber nach wie viel Zeit Du wirklich hast und was Du in der verbleibenden schaffen kannst. Vergiss nicht an Erholungszeiten zu denken. Man kann nicht jeden Tag durchpowern, sondern muss sich auch mal entspannen.

3. Vergleiche Dich NICHT mit anderen!

…..etwas, das unendlich schwer fällt, aber furchbar wichtig ist um sich nicht selbst zu frustrieren! Denke daran: Vergleiche Dich nur mit Deinem alten ich! Es wird einfach immer andere Personen geben, denen Dinge offenbar so unglaublich leicht fallen und die augenscheinlich immer Glück haben. Es wird immer Läufer geben, die schneller und besser sind als Du, Kraftsportler, die stärker sind als Du! Der Punkt ist doch: Wo warst Du Ende 2015 und wo willst Du in einem Jahr sein? Denke immer an Dein Ziel besser und glücklicher zu sein, als Dein Altes ich!

4. Setze Prioritäten!

Auch hier gilt! Man schafft nicht alles gleichzeitig! Ist es Dein Ziel fitter zu werden? Dann nimm Dir einen Trainingsplan, den Du wirklich bewältigen kannst. Willst Du öfter entspannen? Schau in Deinen Kalender und streichende zeitraubende Dinge, die Dir keinen Nutzen bringen. Arbeite ein Ziel nach dem anderen ab und übernimm Dich nicht. Das sorgt nur für Frustration und Enttäuschung.

5. Tu Dir was Gutes!

Stress Dich nicht! Viele Ziele erreicht man nicht von heut auf morgen. Viele erfordern ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen! Setz Dir also Zwischenziele und belohne Dich mit kleinen Dingen, die Dich glücklich machen. Das muss nicht viel sein. Sei es ein neues Buch, das schöne Duschbad von Lush oder ein Gebäck, dass du Dir sonst nicht gönnst.

Um dir den Start ins Jahr 2016 zu erleichtern und dir bei der Erfüllung deiner Träume zu helfen, verlose ich ein Exemplar des Life & Work Workbooks: Mein bestes Jahr 2016. Um teilzunehmen kommentiere diesen Beitrag mit deinem persönlichen Ziel fürs nächste Jahr und like meine Facebookseite. Denk daran Deine Emailadresse und deinen Namen zu hinterlassen. Teilnehmen kannst du bist zum 23.12.2015. Den Gewinner gebe ich auf meiner Facebookseite bekannt!

Bei Gwendolyn von Smartonlinepreneur und Natascha von Nataschas Kreativwelt erfährst du noch mehr zum neuen Buch!

27 Antworten

  1. EarnYourBacon
    | Antworten

    Ach ja, unseren beiden Jahre waren wirklich mit Hochs und Tiefs geprägt. Mein größtes persönliches Ziel für 2016, ist, meinen ersten Marathon zu finishen. Und Dich durch den Winter bringen :)
    Mit dem Kommentar möchte ich übrigens nicht am Gewinnspiel teilnehmen. Das Büchlein trete ich gern anderen ab 😉
    LG
    Caro

  2. Julia
    | Antworten

    Ich möchte die 10 km zu meiner Standard-Strecke machen und dann auch gerne noch etwas schneller werden!

    • Mietze
      Mietze
      | Antworten

      Ich bin mir sicher, dass du das packst!

  3. Sonja
    | Antworten

    Tolle Aktion und der perfekte Zeitpunkt um schon mal über das nächste Jahr nachzudenken :-)
    Meine sportlichen Ziele für das nächste Jahr sind der erste Halbmarathon im Juni und mein erster Jedermann-Triathlon im August. Es ist noch ein gutes Stück Arbeit bis dahin, aber ich freu mich drauf :-)

  4. Mein bestes Jahr Teil 4 | winnieswelt
    | Antworten

    […] … Mietze … […]

  5. Lauf Jane
    | Antworten

    Meinen ersten laaaangen Triathlon finishen, mit einem Lächeln im Gesicht :-)

  6. Mini
    | Antworten

    Ich will meinen ersten 5 km Lauf schaffen

  7. Monika
    | Antworten

    Also mein Ziel für das nächste Jahr ist, aus meiner Essstörung heraus zu kommen und Muskeln aufzubauen. Ich möchte einfach wirder zufrieden mit meinem Körper sein. Außerdem würde ich gerne mein Wiener Halbmarathon mitlaufen. :)

    • Mietze
      Mietze
      | Antworten

      Ich drück dir die Daumen, dass du wieder gesund wirst und deine läuferischen Ziele erreichen kannst!

  8. Nils
    | Antworten

    Push The Limits! Bestzeit toppen! Berge erklimmen! Stundenlanges Lachen im Gesicht (mit der Gefahr, eine Lachmuskelzerrung zu erhalten 😉

  9. stef
    | Antworten

    Bachelorarbeit und Marathon laufen…Beides Mitte Juli. Ich bin gespannt 😉

  10. Katharina Blacj
    | Antworten

    Mein Ziel ist mich selbst nicht aufzugeben, weiter zu laufen und meinen früheren Bestzeiten wieder näher zu kommen und die eventuell sogar nochmal zu verbessern. Momentan fehlt die Motivation zu allem, aber ich hoffe, dass nach so einem bescheidenen Jahr, wie es dieses war, endlich mal wieder ein gutes Jahr kommt und das ich 2016 zu meinem Jahr machen kann! :)

    • Mietze
      Mietze
      | Antworten

      ich drück dir die Daumen Katha! Ich bin mir sicher du findest deinen Weg!

  11. Yasmin
    | Antworten

    Ich möchte es schaffen, den Sport (sei es laufen, Krafttraining, Yoga,…) so zu betreiben, dass mir die Freude dabei erhalten bleibt. So dass ich, auch wenn die Gewichte mal gleich bleiben, sich die Wiederholungszahl nicht erhöht, die km nicht schneller und mehr werden und der Spagat eben in weiter Ferne bleibt, der Sport weiterhin Spaß macht und der eigene Wettkampf die Freude daran nicht besiegt! :)

  12. Daniel
    | Antworten

    Mein Ziel ist soooo einfach … ich will wieder laufen können wie ich es mir vorstelle … ob 100 oder 300km im Monat, es soll einfach wieder klappen!

  13. Steffi
    | Antworten

    Ui, das ist ja toll! :)

    Für mich war 2015 der Wegbereiter für ein selbstbestimmteres Leben.
    2016 ist mein Hauptziel: Mich selbstständig machen und dadurch ortsunabhängig und selbstbestimmt arbeiten zu können und meine Leidenschaften zu einem Teil meiner Arbeit zu machen :) Die Weichen sind gesetzt und ich freue mich sehr auf 2016 (und bin gleichzeitig auch sehr aufgeregt).

    Ich wünsche dir viel Spaß bei der Challenge und auch sonst im Jahr 2016! :)

  14. Ricarda Alt
    | Antworten

    Meinen ersten Marathon im April in Hamburg meistern :)

Bitte hinterlasse eine Antwort